Gier nach Macht

Durch Gier nach Macht und Prächtigkeit schwinden Güte und Barmherzigkeit . Die Tatsache , dass alles zu Asche und Staub wird , durchdringt in meinem Bild die vergebliche Wertlosigkeit der GIER .

Güte erscheint von Gold beladen zu ertrinken . Daneben die autonome barmherzigkeit  , von Aschestaub und Goldpartikeln berührt .

Beide gehalten trotz gieriger Bedrohung ihre ehrliche Erkennbarkeit .

Dieser Betrag wurde von mir beim Wettbewerb des Kloster Neuburg ( Thema : die Macht der Gier ) eingereicht . Leider hat es die Jury nicht in der Wettbewerb aufgenommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.